Agenda Anlässe Angebote Was tun bei Über uns Downloads Links  


spacer

BROT FÜR ALLE

Brot für alle – Fastenkalender 2018

«Werde Teil des Wandels»



Liebe Gemeindeglieder

Der Fastenkalender 2018 lädt uns ein, uns auf die Suche nach Veränderungen im Kleinen zu machen, damit wir gemeinsam das scheinbar Unmögliche möglich machen: den Wandel zu einer besseren Welt für alle.

Auch wir vom Gemeindekomitee Brot für alle in Zürich Witikon setzen uns ein für eine bessere Welt für alle und entsprechende Entwicklungsprojekte. Zurzeit unterstützen wir folgende Vorhaben:


Äthiopien – sauberes Trinkwasser für zehn Dörfer

Unser unterstütztes Projekt des HEKS «sauberes Trinkwasser für zehn Dörfer» kommt sehr gut voran. Wir haben Ihnen im letzten Gemeindebrief davon erzählt. Und wir möchten Ihnen aufzeigen, dass es sich lohnt, Menschen in Drittweltländern tatkräftig zu unterstützen.

Die Bevölkerung in den beiden Distrikten Guduru und Habado Guduru zählt rund 180’000 Menschen. 95 Prozent leben in ländlichen Dorfgemeinschaften und sind Selbstversorger. Die Region ist sehr vernachlässigt, Wasser- und Gesundheitsversorgung sind auf tiefstem Niveau. In beiden Distrikten hatte man bisher keinen gesicherten Zugang zu Trinkwasser. Die Regierung Äthiopiens anerkennt zwar das Menschenrecht auf Zugang zu sauberem Trinkwasser und unternimmt auch grössere Anstrengungen, doch die betroffenen Gemeinden sind stark benachteiligt. Die Bevölkerung ist sehr motiviert, um Armut und Not zu überwinden und schliesst sich zu Selbsthilfegruppen zusammen. In ihren Anliegen werden sie von kompetenten Nichtregierungsorganisationen unterstützt. Mit diesen arbeitet HEKS seit mehreren Jahren zusammen.

Karl Heuberger von HEKS betreut diese Projekte und berichtet uns, dass die vorangegangenen Projektphasen – Bau von Wasserfassungen, Reservoirs und Wasserleitungen – abgeschlossen sind. In der aktuellen Phase steht die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden der lokalen Wasserkomitees an, damit sie in der Lage sind, die Quellfassungen, die Pumpstationen und die Wasserstellen in fachlicher und administrativer Hinsicht instand zu halten und nachhaltig zu betreuen. Sie sind auch verantwortlich für die Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen der Regionalregierung. Es gilt: Eigeninitiative stärken – Armut reduzieren.

Eine Herausforderung ist auch die Sicherung der Energie für die Wasserpumpen. Früher wurden solche Wasserpumpen mit Dieselmotoren betrieben. Im Rahmen der aktuellen Projektphase sind zwei solarbetriebene Pumpen installiert und werden Anfang 2018 in Betrieb genommen.

Das HEKS leistete im Jahr 2017 einen Beitrag von Fr. 230’000. Im Jahr 2018 wird HEKS (und somit auch Brot für alle/Bfa) das Projekt dank den erzielten Resultaten abschliessen können. Ab dem Jahr 2019 werden somit auch wir ein neues Auslandprojekt unterstützen können.


Schweiz und Europa – Bfa Projekte zur Sensibilisierung in der Schweiz

Seit 2010 setzen wir uns nicht nur für die Hilfe vor Ort ein, sondern auch für eine Sensibilisierung der Menschen in der Schweiz für die Schwerpunkte «Recht auf Nahrung» und «Ethisch Wirtschaften». Dazu unterstützen wir die beiden folgenden Projekte von Bfa:

Faire Lieferketten

Bfa engagiert sich für faire Lieferketten. Das heisst: Faire Arbeitsbedingungen, Transparenz in den Zulieferketten, Rechte für Arbeiter und Arbeiterinnen. Wir alle wollen faires Essen, faire Kleidung etc. Bfa unterstützt in der Schweiz die Fairhandels-Labels Max Havelaar und Swiss Fair Trade finanziell. Diese Labels garantieren, dass die Produktionen kontinuierlich überprüft werden.


Landgrabbing

Bfa unterstützt lokale Partnerorganisationen bei der Begleitung und Rechtsberatung von betroffenen Dorfgemeinschaften. Diese entwickeln Strategien, wie sie gegen Landgrabbing vorgehen können und fordern von ihren Regierungen, die Landrechte der Bäuerinnen und Bauern zu schützen.


Ihre Spende

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie direkt die in diesem Schreiben vorgestellten Projekte. Wie Sie lesen können, konnte mit den bisherigen Sammlungserlösen sehr vielen Menschen sinnvoll und direkt geholfen werden. Für Ihre bisherige und weitere Unterstützung unserer Aktivitäten danken wir Ihnen vielmals!


Bfa-Sonntag vom 11. März 2018

Zum Bfa-Sonntag laden wir Sie wieder ganz herzlich ein. Dieser beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst zum Thema «Wasser» in der Neuen reformierten Kirche, gefolgt von einem Apéro und einer Informationsveranstaltung im Kirchgemeindehaus. Der diesjährige Referent, Thomas Gröbly, ist Theologe, Ethiker und Dozent an der FHNW. Wir freuen uns auf eine interessante und anregende Informationsveranstaltung.

Freundliche Grüsse

Susanne Rutz
Brot für alle, Gemeindekomitee Zürich Witikon



Bildquelle HEKS

 
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...