Agenda Anlässe Angebote Was tun bei Über uns Downloads Links  

Rückblick Gemeinde-Studienreise nach Andalusien

Alhambra

Im Rahmen unseres Witiker Kulturprojekts 2016-18 führte uns die Gemeinde-Studienreise dieses Jahr (8.-16. September) nach Andalusien. Nachdem wir uns 2016 in Rom mit der katholischen und 2017 in London mit der anglikanischen Kirche aus­einandergesetzt haben, stand dieses Jahr das interreligiöse Zusam­menleben im Zentrum. Nirgendwo in Europa findet man so eindrückliche Spuren des Zusammenlebens zwischen Juden, Moslems und Christen wie in Andalusien, wo ihre Koexistenz über mehrere Jahrhunderte (bis 1492) mehr oder weniger funktioniert hat.

So schlossen sich fünfzehn Witiker_innen der Reisegruppe von Prof. Mariano Delgado an, der schon oft in seinem Heimatland Studienreisen geleitet und das auch in diesem Fall ausgezeichnet gemacht hat – mit grosser Fachkompetenz und feinem Humor. Wir besichtigten die grossen Kulturstätten: die Königskapelle und die Alhambra in Granada, das jüdische Viertel und die Moschee-Kathedrale in Córdoba, die Kathedrale und den Alcázar in Sevilla. Aber auch die Volks­reli­­giosität – etwa mit dem Ma­rien­­Wallfahrtsort El Rocío – und überhaupt die Kultur Spaniens standen auf dem Programm. Abge­sehen davon, dass wir die Vielfalt der spanischen Küche genossen haben, besuchten wir eine moderne Olivenölmühle, eine Flamenco-Vorstellung, eine Sherry-­Bodega und ein Pferdegestüt.

Auch wenn uns der Alltag längst wieder eingeholt hat: Die reichen Erinnerungen an das warme, sonnige Andalusien und an die tolle Stimmung in der Gruppe hallen noch nach. Und sie werden übergehen in die Vorfreude auf die nächste Gemeinde-Stu­dienreise. – Wohin es wohl 2019 gehen wird?

Erich Bosshard-Nepustil, Pfr.



Foto: Erich Bosshard-Nepustil

 
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...