Agenda Anlässe Angebote Was tun bei Über uns Downloads Links  

Rezension Witiker Konzert mit Bettina Boller und Malwina Sosnowski

Bettina Boller und Malwina Sosnowski

Dass die beiden Musikerinnen leidenschaftlich und kraftvoll spielen würden, hatte man schon in der Vorprobe gemerkt: Die Alte Kirche in Witikon – vielleicht zu klein für so virtuose Musikerinnen? – war von einem sauberen und perfekt intonierten Klang erfüllt. Ob zwei Violinen oder eine mit Doppelgriffen – es war nicht immer deutlich auszumachen, so wunderbar haben sich die Klänge miteinander vermischt. Die Verbundenheit zwischen den beiden Künstlerinnen, unterstrichen durch ein gegenseitiges Anstrahlen, die Virtuosität der Finger in den Arpeggien und schnellen Läufen – z.B. im Violin-Solo aus der Oper Einstein on the Beach von Ph. Glass –, die Lockerheit des Spielens und die feine Dynamik prägten aufs Schönste dieses Frühlingskonzert mit dem Titel Komm lieber Mai. Bettina Boller und Malwina Sosnowski haben das Publikum mit ihren persönlichen Leidenschaften fasziniert. Bearbeitungen und eigene Kompositionen – sogar die Uraufführung des Stücks Variationen für 2 Violinen über Mozarts Lied «Komm lieber Mai und mache» von Bettina Boller – haben auch ihre kompositorischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Im Duo für Violine und Viola von Wolfgang Amadeus Mozart zeigte Malwina Sosnowski, dass sie auch ein Variant-Instrument hervorragend beherrscht. Das vielseitige und bunte Programm, das von Bach bis zur zeitgenössischen Musik reichte, zeichnete sich durch differenzierte Phrasierung und Artikulation aus, so dass kein Stück gleich wie ein ande­res tönte. Die fachliche, manchmal witzige Moderation erzeugte eine familiäre Atmosphäre, so dass die beiden Musikerinnen den Zuhörenden ganz nah waren.

Ein zahlreiches Publikum ist nach einem anspruchsvollen und wunderschönen Konzert ganz und gar begeistert nach Hause gegangen.

Andrea Paglia



© Fotograf Thomas Entzeroth

 
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...