Agenda Anlässe Angebote Arealentwicklung Was tun bei Über uns Downloads Links  

Gemeinsam für eine Landwirtschaft, die unsere Zukunft sichert

Saatgut

Ökumenische Kampagne 2020
Ziel der ökumenischen Kampagnen ist es, die Menschen im Norden für die Probleme der Menschen im Süden zu sensibilisieren, Lernprozesse in Gang zu setzen, globale Zusammenhänge zu erschliessen und Handlungs­mög­lich­keiten für eine gerechtere Welt aufzuzeigen.

Die diesjährige Ökumenische Kampagne ist dem Thema Saatgut gewidmet. Bäuerliches Saatgut und das Wissen darüber sind seit jeher die Grundlage für eine vielfältige und ökologische Landwirtschaft und Ernährung. Doch die Züchtungen durch Klein­bauernfamilien sind gefährdet. Saatgutkonzerne und Freihandels­abkommen verlangen strikte Saat­gut- und Sortenschutzgesetze, um ihr Hochleistungssaatgut zu verbreiten. Bauern und Bäuerinnen sollen ihr Saatgut nicht mehr selbst tauschen und verkaufen dürfen. Auf diesen Umstand will die diesjährige Kampagne mit zusätzlichen Informationen im aktuellen Fastenkalender sowie auf ihrer Webseite (https://sehen-und-handeln.ch) hinweisen.

Unsere laufenden Projekte 2020
Die Spendeneinnahmen aus der Sammelaktion, die mit der Verteilung der Fastenkalender verbunden ist, fliessen zu 100 % in die Projekte, die von unserer Gemeinde unterstützt werden.

Zwei Drittel davon fliessen in das Projekt des Hilfswerks der Evan­ge­lischen Kirchen Schweiz (HEKS) Trinkwasser, Regen­was­ser­tanks und Latrinen für drei Schulen in Kofele Woreda in Äthio­pien; dort haben weniger als 10 % der Grund­schulen Zugang zu sauberem Wasser. Es wird erwartet, dass dieses Projekt 2’762 Schulkindern durch die Bereitstellung von Wasser und sanitären Einrichtungen direkt zugutekommt. Die Schüler sollen die Hygiene-Botschaften des Projekts an ihre Eltern und Gemeinden, gegen 9000 Menschen, weitergeben. Dieses neue Projekt werden wir nach dem erfolgreichen Abschluss des HEKS-Projekts Sauberes Trinkwasser für zehn Dörfer im Hochland von Äthiopien in den Jahren 2020 und 2021 unterstützen.

Mit einem Drittel der Spendeneinnahmen unterstützt unsere Gemeinde das Projekt Ent­wicklungs­­politische Arbeit und Kampagnen für Wirtschaft und Menschenrechte von Brot für alle (Bfa) Schweiz. Der Uno-Men­schen­rechtsrat hat 2011 die Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschrechte einstim­mig ver­abschiedet. Mit diesem Projekt sollen Verstösse dieser Leitprinzipien dokumentiert und ver­öffentlicht werden.

Bfa-Sonntag vom 15. März 2020
Wir heissen Sie am Bfa-Sonntag herzlich willkommen. Er beginnt um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Neuen reformierten Kirche. Nach dem anschliessenden Apéro sind Sie um ca. 11.15 Uhr zu unserer Informationsveranstal­tung im Kirchgemeindehaus eingeladen. Der in Witikon wohnhafte Archäologe Dr. Jürg E. Schneider wird uns die äthiopische Grosswetterlage von Lucy bis heute aufzeigen. Bei diesem Referat und der anschliessenden Diskussion werden Sie viel Spannendes über Äthiopien, dessen Bevölkerung und deren Kultur erfahren.

Stephan Lutz
Bfa-Gemeindekomitee Zürich Witikon


Unsere Kontoverbindung:
IBAN CH28 0900 0000 8005 7536 8
Evang.-ref. Kirchgemeinde
Zürich Witikon, Brot für alle,
8053 Zürich



Foto: ©Fastenopfer

 
Wir suchen eine/n
Mitarbeiter_in Sozialdiakonie/
Gemeinwesenarbeit (40%)
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...