Agenda Anlässe Angebote Arealentwicklung Was tun bei Über uns Archiv / Downloads Links  

Projekt Charity: gezielt spenden und geniessen

Melanie Kreuzer mit Nepalesin

Es gibt viele Projekte, die mensch­liche Not lindern helfen. Auch gibt es in Witikon die Bereitschaft zur Unterstützung sinnvoller sozialer Projekte im In- und Ausland. Wir möchten beide Seiten zusammen­bringen und haben die Aktion «Charity – informiert spenden» ins Leben gerufen.

An einer Abendveranstaltung im HOCH3 stellen Projektverantwort­liche ihre Organisation vor und geben Rechenschaft über ihre Tätigkeit und die gesteckten Ziele. Inter­essierte erhalten Einblick in Erfolge und Herausforderungen der aktuellen Arbeit sowie über die Verwendung der finanziellen Mittel. Die Anlässe werden kulinarisch umrahmt und bieten Gelegenheit für informellen Austausch und direkte Rückfragen an die Verantwortlichen. Ziel der Aktion «Charity» ist es, dank Solidarität, Information und Transpa­renz grosszügige Geldspenden zu sammeln, die den vorgestellten Projekten vollumfänglich zugute­kommen. Die Aktion startet an vorerst drei Samstagabenden.

Am 19. Juni informiert Alain Merkli über die ASRA Stiftung Schweiz. Sie bezweckt, behinder­ten und benachteiligten Kindern und Jugendlichen in den Slums von Neu-Delhi eine Chance auf eine lebenswerte Zukunft zu geben und sie in die Arbeitswelt zu integrieren. Alain Merkli ist wohnhaft in Zollikerberg, Inhaber eines Architekturbüros in der Eier­brecht und Stiftungsrat von ASRA.

Am 10. Juli stellt Melanie Kreuzer die Tätigkeit von Sambhav Nepal (Schweiz) vor. Der gemeinnützige Verein unterstützt Bergbauern in Nepal dabei, Grundbedürfnisse zu decken sowie langfristig selbstän­dig zu werden. Melanie Kreuzer wohnt in Witikon, reist mehrmals im Jahr nach Nepal und möchte an diesem Abend zeigen, was mit persönlicher Zusammenarbeit alles möglich ist.

Am 4. September empfängt Stephan Lutz, Präsident der Brot für alle Kommission Zürich Witi­kon, zum Infoanlass zusammen mit Dr. iur. Nina Burri, Rechtsanwältin und Fachperson für Unternehmen und Menschenrechte bei Brot für alle. Sie wird von ihren Erfahrungen und Erlebnissen aus dem Bereich ethisch Wirtschaften berichten und an diesem Abend Rede und Antwort stehen.

Die Anlässe finden im HOCH3 statt und starten jeweils um 17.30 Uhr mit einem Apéro. Nach ersten Informationen zum Projekt genies­sen Sie ein feines Abendessen aus der HOCH3-Küche. Danach bietet sich die Gelegenheit, im Gespräch mit den Verantwortlichen das Projekt vertieft kennenzulernen. Der offizielle Teil endet nach dem Dessert um 21.30 Uhr.

Das Abendessen kostet pro Person und Abend CHF 95.–. Nach Abzug der Gastroaufwände gehen CHF 50.– direkt ans jeweilige Projekt. Falls Sie vom Projekt überzeugt sind, erhalten Sie am Abend selbstverständlich die Möglichkeit für eine zusätzliche Spende oder für eine längerfristige Unterstützung des Projekts.

Für eine Teilnahme reservieren Sie sich bitte einen der maximal 20 Plätze pro Abend mit Mail an info@witikon-hoch3.ch oder mit Anruf auf 044 422 50 58. Weitere Infos und das Menü finden Sie auf www.witikon-hoch3.ch unter Veranstaltungen. Wir freuen uns auf interessante Abende und eine rege Teilnahme!
 
Marco Looser
Diakonie




Foto: zVg

 
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort
als pdf-Datei online.
mehr...