Agenda Anlässe Angebote Arealentwicklung Was tun bei Über uns Archiv / Downloads Links  

Kampagne der Kantonspolizei Zürich: Vorsicht, Telefonbetrug

Anzeige am Handy: «Falscher Polizist»

Vorschau Informationsveranstaltung

Der falsche Polizist


Eine Betrugsmasche, die ans «Eingemachte» geht


Donnerstag, 11. November 2021, 14.30 – 15.30 Uhr
Kirchgemeindehaus, Saal
Referent: Roger Grab, Stadtpolizei Zürich, Kommissariat Prävention
Anmeldung: Birgit Ott, birgit.ott@ref-witikon.ch, 044 422 50 61

(Beachten Sie auch den Flyer im Anhang)

Vertrauen zueinander ist eines der kostbarsten Güter. Es gründet in der Verlässlichkeit des Gegenübers, und entsprechend gibt es unzählige Situationen, in denen wir unseren Mitmenschen, bekannten und weniger bekannten, vertrauen oder von ihnen Vertrauen in uns gesetzt wird. Vieles wäre für uns leichter, wenn wir sagen und auch leben könnten: Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser!

Leider wird unser Vertrauen immer wieder enttäuscht, und mitunter ist Kontrolle tatsächlich besser als Vertrauen – nicht zuletzt deshalb wird die Kampagne der Kantonspolizei Zürich gegen Telefon­betrug durch die refor­mier­te und die katholische Lan­des­kirche unterstützt. Neben der bekannteren Betrugsvariante «Enkeltrick» gehört der «Falsche Polizist» zu den im Kanton Zürich, auch in der Stadt Zürich, aktuell am häufigsten angewendeten Betrugsvarianten. Das Tele­fon klingelt, und es scheint ein Polizist am Apparat zu sein. Wer würde da zweifeln? Wenn Sie dennoch Zweifel äussern, hat der «Polizist» am anderen Ende der Leitung Verständnis und fordert Sie auf, in der Leitung zu bleiben und nach dem Piep die Nummer 117 – die Telefonnummer der Poli­zei – zu wählen. Dann er­halten Sie von einem weiteren «Polizisten» die Auskunft, dass es sich um einen seriösen Anruf handelt. Es ist davon auszugehen, dass die Täter durchaus erfolgreich sind und dies nicht nur bei Personen im Senior*innenalter. Die Täter sind dreist, bauen inner­halb kurzer Zeit grossen psychischen Druck auf und lösen ein Gefühl der Verpflichtung zur Hilfeleistung aus.

Die Kampagne der Kantons­­polizei Zürich möchte hierfür sensibilisieren und bietet auf der Website www.telefonbetrug.ch Tipps und Informationen zur Prävention. Wenn Sie kein Internet haben, aber dennoch gerne mehr Informationen haben und wissen möchten, wie Sie in einer solchen Situation reagieren können: Rufen Sie mich an, und ich schicke Ihnen Unterlagen in Papier­form zu: Birgit Ott, Sozial­diakonin, 044 422 50 61.

Unsere Landeskirche unterstützt die Kampagne der Kantonspolizei Zürich durch Informationsveranstaltungen, die von Poli­zisten der Stadt- und Kantonspolizei in einzelnen Kirchge­mein­den durch­geführt werden. Ihre Sicherheit ist uns wichtig, deswegen möchten wir uns ebenfalls beteiligen.

Birgit Ott, Sozialdiakonin



Foto: Stadtpolizei Zürich

Der falsche Polizist.pdf
 
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort
als pdf-Datei online.
mehr...